Are you sirius? – Ein Interview des Spiegel mit Karlheinz Stockhausen (1983)

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14024352.html

Mich beschäftigt Stockhausen schon lange. Meine Einstellung zu ihm hat sich immer wieder gewandelt. Stockhausen ist keineswegs der einzige Künstler, der von sich behauptet, es gäbe außerirdische Einflüsse in seiner Kunst. Sun Ra etwa kam nach eigener Aussage vom Planeten Saturn. Stockhausen gibt den Sirius als Ort seiner musikalischen Ausbildung an. Der „Hundsstern“ ist bekanntermaßen ein Mysterium, und die sogenannten Präastronauten im Gefolge Erich von Dänikens und Co. berufen sich ja etwa auf die rätselhaften Geschichten, die angeblich im Volk der Dogon in Afrika kursieren, wenn sie ihre Thesen von außerirdischen Besuchern untermauern möchten. Über außerirdische Musik existieren leider nach wie vor sehr wenige Untersuchungen, auch ist fraglich, ob die außerirdischen Besucher den Dogon so eine komplexe Musik vom Sirius mitbrachten, wie sie sie Karlheinz Stockhausen lehrten. Zumindest wäre mir neu, dass die Dogon ähnliche Werke wie das „Helikopterquartett“ oder „Stimmung“ komponieren. Vielleicht haben sie es auch einfach nicht so mit der Musik, ist auch egal. (mehr …)

Weiterlesen

Sound des Jahrhunderts

Die Bundeszentrale für Politische Bildung (kurz bpb) hat vor gut einem Jahr die Publikation „Sound des Jahrhunderts – Geräusche, Töne, Stimmen 1889 bis heute“ herausgebracht. Herausgeber: Gerhard Paul, Ralph Schock, Seiten: 634, Erscheinungsdatum: 16.12.2013 (mehr …)

Weiterlesen

Monsieur Le Pauvre

 

Seit über 20 Jahren bin ich auch immer wieder als Improvisator tätig. Besonders in meiner Schweizer Zeit war ich sehr häufig mit Improvisationsprojekten auf der Bühne.
Mittlerweile bin ich wieder aktiv, nach einer längeren Phase des Suchens und „zu mir Kommens“. (mehr …)

Weiterlesen

Das-Klassikforum.de


DAS-KLASSIKFORUM.DE

Werbung in eigener Sache muss auch sein, daher stelle ich hier einmal „meine“ Plattform das-klassikforum.de vor. Im Grunde bin ich lediglich der Superadmin und glänze momentan aus Zeitgründen eher selten mit eigenen Beiträgen.
Das Klassikforum hat eine relativ überschaubare Benutzerzahl, was in erster Linie aber daran liegt, dass wir die automatische Registrierung gesperrt haben, um nicht von Spambot-Einträgen und Karteileichen überschwemmt zu werden.
Der ursprüngliche Gründer des Klassikforums (User „Rachmaninov“), war so wie ich zuerst in einem großen österreichischen Forum unterwegs, welches aber extrem elitär und intolerant ist. Wer jemals dort mit dabei war und rausgeworfen wurde, der weiß, von welchem Forum ich spreche.
Ich habe das Forum, welches sich allen Bereichen der klassischen Musik widmet 2008 übernommen.

Die meisten der aktuell 369 User mögen gerade die familiäre Stimmung bei das-klassikforum.de. Momentan kreisen die Themen sehr stark um die Oper und Klaviermusik (hier finden sich tatsächlich einige sehr bewanderte Forianer), es geht aber immer wieder in alle Richtungen.

Ich würde mich freuen, wenn sich noch mehr Interessenten für das Forum finden würden (das übrigens komplett werbefrei ist). Die Registrierung muss momentan über eine direkt Mail laufen, da reicht aber ein Dreizeiler vollkommen aus (admin [at] das-klassikforum.de). Wer nur mitlesen möchte, muss sich übrigens nicht registrieren.

The Evolution Of Internet Pharmacies: Refill Your Prescriptions Online

Weiterlesen